Junge Union Bayern
 

Startseite

Über uns

Mitmachen



Programm

Downloads

Archiv

Links

Kontakt




Aktuelles

29.06.2015

Die Lehrstellenaktion der JU.

Dank des Einsatzes der Jungen Union  wird deutlich, wie viele freie Ausbildungsplätze es tatsächlich in unserer Region gibt.

Händeringend suchen Betriebe nach Auszubildenden. Jedoch leiden gerade Handwerksbetriebe wie Bäcker und Metzger zunehmend unter den wählerischen Vorstellungen der Jugendlichen. Viele entscheiden sich für weiterführende Schulen.

Nichtsdestotrotz versucht die Junge Union hier zu informieren und anzuregen. 37 verschiedene Berufe stehen zur Auswahl.

Quelle: Der Neue Tag; Oberpfalznetz; dob


04.05.2015

Der Maibaum steht trotz gelegentlicher Schauer.

Am 30.4 fand das alljährlich Maibaumfest statt. Dieses Jahr richteten den 23m hohen Baum die JU gemeinsam mit dem VJC auf.

Nachdem der Stamm aus dem sicheren Versteck geholt war wurden zum letzten Mal die alten Zunfttafeln verschraubt, denn zum 25. Jubiläum im nächsten Jahr wird es neue Tafeln für den Maibaum geben.


13.04.2015

Der Vorstand wird verjüngt.

Wie  "Der Neue Tag" heute berichtet, wurde der Vorstand der Jungen Union am Abend des 10.04. deutlich verjüngt.

Die Mitgliederversammlung war durchweg positiv  und die Neuwahlen waren ein Erfolg.

Nun können sich "die Neuen" beweisen. Und die "alten Hasen" beschreiten unter anderem ihre Wege bei der CSU.

Ausführliche Berichterstattung bietet  das Oberpfalznetz (durch Klicken auf das Bild).


Quelle: Der Neue Tag; Oberpfalznetz; jfo



15.10.2014

Im Bereich der Polizeiinspektion Vohenstrauß sollen drei Beamte, die in Kürze in Ruhestand gehen, nicht mehr ersetzt werden. Dies hätte zur Folge, dass die Dienststelle über Nacht geschlossen ist, während sich die diensthabenden Beamten auf Streife befinden. Dies betrifft nicht nur die Stadtgemeinde Vohenstrauß, sondern 13 Gemeinden im östlichen Landkreis mit rund 28.500 Bürgern. Gerade auch im Hinblick auf die grenzüberschreitende Drogenproblematik ein fatales Signal. Präventions- und Ermittlungsarbeit und damit letztlich die Sicherheit der Menschen drohen darunter zu leiden.
 
Deshalb läuft in Vohenstrauß, Pleystein und Georgenberg eine Unterschriftenaktion gegen den Stellenabbau und für die Gewährleistung eines ständigen Ansprechpartners in der Dienststelle, um bei anstehenden Gesprächen mit dem Polizeipräsidenten und Innenministerium eine Änderung der Pläne zu erreichen. In Vohenstrauß, wo Bürgermeister Andreas Wutzlhofer und der JU-Ortsverband die Aktion unterstützen, kann man sich dort noch bis Montag, 20. Oktober, zu den üblichen Geschäftszeiten im Rathaus eintragen.
 
Nähere Infos unter www.oberpfalznetz.de.
 
Es wäre super, wenn sich  viele JU'ler in die Unterschriftenlisten eintragen!


22.05.2014


Seehofer direkt Europa am 15.05.2014 in Weiden
                                                                                                                    verfasst am 16.05.2014 von Bettina Steinberger

In der Politik zählt nur das, was auch wirklich geschieht!“ Horst Seehofer

Zu Beginn wurde ein Trailer gezeigt, der bei mir die Frage aufwarf, warum ich genau diesen noch nicht im TV gesehen habe.
Die Bezirksvorsitzende Emilia Müller führte anschließend das Grußwort und begrüßte den Ministerpräsidenten Horst Seehofer sowie die anwesenden Bundestagsabgeordneten Barbara Lanzinger und Rainer Meier, als auch die Bürgermeister Lothar Höher und Toni Dutz. Zuletzt wurden MdEP Albert Deß und der Spitzenkandidat Christian Doleschal begrüßt.
Die große Bedeutung der Wahlbeteiligung war ein Anliegen der Sprecherin. Sie rief dazu auf, auch weiterhin Mitbürger zu ermuntern ihre Stimme abzugeben und ihr Wahlrecht wahrzunehmen.
Zum Ende der Einführung sah das Publikum einen weiteren Trailer, der nun genauer auf das Thema Europa abzielte. So wurde unser Europa mit einer Vision vorgestellt, die zum Teil schon wahr geworden ist. Denn fast 70 Jahre Frieden sollten in der Gesellschaft nicht als Selbstverständlichkeit wahrgenommen werden. Auch unsere deutsche Geschichte kann man nicht mal eben ad acta legen. Der Schwerpunkt aller Bemühungen für Europa ist gemeinsames Handeln und gemeinsame Lösungen.
Horst Seehofer betrat gemeinsam mit Albert Deß die Bühne und erläuterte den Europaplan der CSU in Stichpunkten. Er wolle die Flüchtlingsströme in Europa durch Lösungen vor Ort verhindern. Er plädierte dafür, die Jugendarbeitslosigkeit in Ländern wie Spanien oder Frankreich durch Reformen der dortigen Ausbildungssysteme zu senken. Und der für mich wichtigste Punkt: er wolle gemeinsam mit Russland eine diplomatische Lösung für die Ukraine-Krise finden, da er hier keine andere Alternative sähe.
Seehofer steht für ein gen- und atomfreies Bayern.
Eine dezentrale Stromversorgung unterstreicht Horst Seehofer mit den Worten: „Ich stehe an der Spitze des Protests!“ Und so beteuert Seehofer, dass es keine Rückkehr zur Atomkraft geben wird. Zum Thema Stromtrasse beteuert der Ministerpräsident ebenfalls, dass die bestehenden Stromleitungen Vorrang zur Nutzung haben. Ebenfalls wurde betont, dass der bayerische Landtag Fracking gänzlich ablehnt. Hervorgehoben wurde auch das Recht der Bürger auf Bürgerbegehren und Volksentscheide einzelner Gemeinden, wenn es um die gesetzlichen Abstandsregelungen im Bereich der Windkraft geht. Auch das Prinzip der Subsidiarität beschränkt das Europaparlament hinsichtlich Zielen, die von Regionen oder Kommunen nicht alleine erreicht werden können.

Viele weitere Themen zur Europapolitik der CSU, wie die primäre Aufgabe der EZB als Geldwertstabilisator oder der Naturschutz in Einklang mit Kulturschutz sowie Biogas als Ergänzung zu Windkraft und Photovoltaik fanden Gehör bei unserem Ministerpräsidenten. Auch kritische Beiträge und Fragen waren willkommen und wurden meines Erachtens zufriedenstellend beantwortet.



15.05.2014

JU-Homepage erstrahlt in neuem Glanz.

Die Administration wurde weitergegeben und so
wurde auch das Layout der Homepage verändert.


Doch auch inhaltlich wird sich einiges ändern. Es gibt ab sofort:

ein Gästebuch,  einen News-Feed, mehr Downloads, mehr Links



17.03.2014

Wahlerfolg bei den Kommunalwahlen!

Wie erwartet hat es Bürgermeister Andreas Wutzlhofer wieder geschafft.
Die Vohenstraußer Bürger haben mit überragender Mehrheit für
eine weitere Amtszeit des bisherigen Bürgermeisters gestimmt.


Die JU gratuliert herzlich!












Zum News Feed



Gästebuch

Zum Gästebuch




 © 2015
Homepagegestaltung by Bettina Steinberger